Herzlich Willkommen auf der Homepage vom TTC Arpke e.V. von 1960
Herzlich Willkommen auf der Homepage vom TTC Arpke e.V. von 1960  

"2.Herren mit Fehlstart!

22.09.2016 geschrieben von Dirk Verlande

 

Mit einer verdienten 4:9 Niederlage startete die 2.Herren in die Saison. Gegen den Aufsteiger aus Hänigsen lagen wir nach zwei 5-Satz-Niederlagen mit 1:3 hinten. Guido, Dietmar und ich verloren unsere Spiele und es stand 1:6. Dass wir noch einmal in das Spiel zurückfanden, lag an den guten Leistungen von Malte, Guido und Torsten, die uns auf 4:7 heranbrachten. Leider war das mittlere PK nicht in der Lage das Ruder noch herum zu reißen und die Niederlage war besiegelt.

Nach diesem Spiel gegen den Mitkonkurrenten um Platz 8 ist jedem klar, dass es in dieser Saison nur um den Klassenerhalt gehen kann. Bis zu den nächsten Spielen sind jetzt vier Wochen Zeit, um noch besser in Form zu kommen.

Wasserbombenschlacht der TTC Kinder

13.09.2016 geschrieben von W. Wurst

Temperaturen bis zu 30°C im Schatten und doch fleißig trainieren, wie geht das zusammen. Die Tischtenniskinder des TTC Arpke haben eine Lösung gefunden. Am Dienstag, 13.09.2016 war die Schulsporthalle mit ca. 15 Kindern und 6 Trainern/Innen sowie einer auswärtigen Mannschaft gut besucht. Von 17:00 Uhr bis Trainingsende um ca. 18:30 Uhr wurde an bis zu 12 Tischen gleichzeitig Aufschläge verbessert, an Schlagarten gefeilt und um Meisterschaftspunkte gekämpft. Und dies alles vor dem Hintergrund, dass dieser Trainingsabend mit einer kurzfristig organisierten Wasserbombenschlacht beendet werden soll. Hierzu trafen sich die Kinder leicht bekleidet auf dem Vorplatz der Grundschule. Jeder erhielt ca. fünf wassergefüllte Luftballons. Die Regeln waren kurz und bündig: Keiner soll verletzt werden, alle sollen nass werden. So war es denn auch. Und kein Kind ging an diesem Abend verschwitzt nach Hause.

13.09.2016 5. Herren gegen TSG Ahlten V

16.09.2016 geschrieben von Stefan Schmalfeldt

 

2. Match - 1. Sieg!

 

Im Spiel am Dienstag konnten wir die ersten beiden Punkte gegen den Abstieg
einfahren. Gegen den Mitkonkurrenten um Platz 8 haben wir nach 3 Stunden 9:6
gewonnen! Ahlten war sogar mit 3 Ersatzleuten angereist und wir taten uns
trotzdem unglaublich schwer. Gar nicht aus zu denken, wenn sie mit
kompletter Truppe angetreten wären.

 

Wobei anfangs sah es gar nicht so gut aus. Aus den Doppeln waren wir mit 1:2
rausgekommen und das ist eigentlich zu wenig. Es sollten mindestens 2 Doppel
gewonnen werden, gerade gegen die Gegner wo wir eine reelle Chance zum
Gewinnen haben.

 

Doppel 2 mit Andre und mir konnte wieder nicht gegen das Doppel 1 punkten.
Irgendwie sticht noch nicht die "Geheimwaffe"! ;-)

 

Diesmal konnte auch unser Paradedoppel 1 mit Zeno und Marius nicht gewinnen.
Nach 1:2 Sätzen hieß es am Ende im fünften Satz doch 8:11. Somit 0:2. Aber
auch am Dienstag war verlass auf Doppel 3. Sieg mit 3:0 Sätzen.
Zwischenstand gesamt 1:2

 

In den Einzeln ging es zunächst nur schleppend los. Zeno spielte zwar sehr
gut auf und lag bereits mit 2:1 Sätzen gegen Messner vorne, konnte aber
nicht den Vorteil nutzen und gab die Sätze 4 (-8) und 5 (-6) an Ahlten ab.
Jetzt 1:3 gegen Arpke.

 

In meinem Spiel gegen die Nummer 1 Hoppe (etatmäßig Nr. 2) wusste ich was
mich erwartete, da ich bereits in der vergangenen Saison gegen ihn spielten
durfte und dort nur mit Mühe 3:2 gewann. Aber diesen Abend war alles anders.
Überraschenderweise kam er überhaupt nicht in sein Spiel und machte viele
Flüchtigkeitsfehler, so dass es ein doch ungefährdeter 3:0 Sieg (8, 6, 12)
wurde.

 

Dann war Andre an der Reihe. Ups, ging aber fix. 0:3. Kein Hauch einer
Chance hatte Andre gegen Hoheisel gehabt. Jetzt 2:4 gegen Arpke.

 

Bernd eröffnete aber die Aufholjagd, In einem langen, hart umkämpften Match
gegen Hebbelmann. Mit Höhen und Tiefen ging es in den fünften Satz. Dort
hatte Bernd am Ende die Nase mit 11:7 vorne und gewann. Im unteren Paarkreuz
hatten Marius und Rene weniger die Probleme gegen die Erstleute gehabt.
Marius kam zu einem sehr klaren 3:0 (1, 1, 4) gegen Teske und Rene bezwang
Schmidt mit 3:1.

 

Jetzt lagen wir vorne. 5:4 für Arpke

 

Einzel Runde 2 brachte ein ähnliches Bild. Hoppe kam dabei die offensive
Spielweise von Zeno entgegen und Zeno gab nach knappem 1. Satz (-13) das
Match 1:3 ab. In meinem Spiel gegen Messner, den ich aus früheren
Spielzeiten kenne, lief es wie im ersten Match überraschend glatt. Letztlich
nie wirklich gefährdet gewann ich 3:0 (5, 3, 7).

 

Auch Andre gewann sein Match gegen Hebbelmann. Nach erstem knapp Satz (-13)
hatte sich Andre besser auf die Spielweise eingestellt und gewann die
folgenden Sätzen zu 5, 3 und 7. Nun 7:5 für Arpke! Bei Bernd lief es im
ersten Satz gegen Hoheisel sehr gut (4). Wahrscheinlich aber zu gut. Der
Ahltener hatte sich auf Bernd eingestellt und sein Spiel verbessert, so dass
Bernd mit 1:3 den Kürzeren zog.

 

Nach zwei starken Sätzen von Marius (3, 8) gegen Schmidt wendete sich
komischerweise das Spiel, als ob Marius "Pudding" in den Armen gehabt hätte.
Die Souveränität war wie verflogen. Satz 3 mit -5 und Satz 4 mit -9 gingen
an Ahlten. Der Entscheidungssatz musste es bringen. Der Satz dümpelte mehr
oder weniger dahin, bis Schmidt sogar einen Matchball hatte, den er aber aus
aussichtsreicher Position vergab. Verlängerung..... mit hin und her. Aber am
Ende konnte Marius mit 14:12 den Sack zu machen. Im Spiel von Rene gegen
Teske war Rene nicht wirklich gefordert. Sicher mit 3,4 und 4 siegte er und
sicherte somit den Sieg für Arpke zum 9:6.

 

Allerdings müssen wir attestieren, dass wir es mit so einer Leistung schwer
haben werden die Klasse zu halten. Wir müssen uns in allen Mannschaftsteilen
erheblich steigern!! Nächste Showdown gegen Mitkandidat am 27.09.16 zu Hause
gegen Burgdorf.

 

D 1:2 o 2:2 m 2:2 u 4:0

Pressebericht

Arpke, 26.08.2016, Regionsindividualmeisterschaft H/D

Am 26.08.2016 war der TTC Arpke Ausrichter der diesjährigen Regionsindividualmeisterschaften Herren und Damen. Diese Gelegenheit haben sich die Tischtenniskinder des TTC Arpke nicht entgehen lassen, um ein paar Ballwechsel mit den Titelanwärtern zu spielen und ein kurzes Gespräch zu führen. Theo Bönisch, Henri Dannheim (siehe Foto), Alessio Schick, Alexander Schridde und Raphael Wurst gelang es u.a. den Teilnehmern Udo Zlobinski vom SV Germania Grasdorf (und in der Jugend beim TTC Arpke) oder Malte Bartels (siehe Foto) vom Badenstedter SC einige  Bälle abzuluchsen oder sich von guten Aufschlägen beeindrucken zu lassen. Auch zukünftig soll dieses Aufeinandertreffen von hoch qualifizierten Spielern und den Kindern des TTC Arpke zur stetigen Leistungssteigerung genutzt werden. Trainiert wird dienstags ab 17:00 Uhr und freitags ab 16:30 Uhr in der Arpker Schulturnhalle.

 

 

Arpke, 26.08.2016, Regionsindividualmeisterschaft H/D, Kinder des TTC Arpke

 

Gez. W. Wurst, 26.08.2016

5. Herren  TSV Höver 1 gegen TTC

07.09.2016 geschrieben von Stefan Schmalfeldt

Mit unserem Spiel in Höver haben wir den Beginn unserer Hinrunde in der
Saison 2016/2017 eingeläutet.

 

Da Zeno voraussichtlich nur im September an den Punktspielen teilnehmen
kann, haben wir uns zunächst die vermeintlich schlagbaren Teams aus der
Staffel zurechtgelegt. Der 1. Höhepunkt war also bereits gegen Höver.

 

Wir hatten uns auch einiges vorgenommen, damit wir nicht nur die
Prügelknaben der Staffel werden. Es ging auch in den Doppeln verheißungsvoll
los.

 

Nach der klaren Auftaktniederlage (0:3) von Andre und mir gegen Doppel 1
folgten die 3:0 Siege von Zeno und Marius sowie Manni und Rene. Wir waren
sozusagen das Bauernopfer. Nach den Doppeln 2:1 für Arpke.

 

Anschließend ging es dann mit meinem Spiel gegen die Nr. 1 aus Höver weiter.
Nach der Klatsche in der letzten Saison konnte ich dieses Mal den Spieß
umdrehen und siegte nach kräfteraubenden Kampf mit 3:0. Somit jetzt 3:1 für
Arpke.

 

Dann kam unerklärlicher Weise der Einbruch von uns. 4 Matches gingen an
Höver zum 3:5 aus Arpker Sicht. Andre und Manni unterlagen deutlich 0:3.
Hingegen Zeno und Rene kämpften sich nach 1:2 in den 5. Satz, um am Ende
doch zu verlieren. Ein Lichtblick war dann Marius sein 3:0 Sieg zum
Zwischenstand zur Halbzeit von 4:5.

 

Jedoch schwächelte am heutigen Abend das obere Paarkreuz und Zeno und ich
verloren 0:3. Jetzt lag Höver 4:7 vorn. Das Wechselbad der Gefühle ging
weiter, da nämlich Manni und Andre mit 3:1 bzw. 3:0 gewannen. Es keimte beim
Stande von 6:7 wieder Hoffnung auf. Trotz der Niederlage von Marius war ein
Unentschieden immer noch drin, wobei es schwer werden würde, aber nicht
unmöglich. Rene machte es in seinem Match dann noch mal spannend. +3, +5,
-10, -9, +8

 

Vor dem Abschlussdoppel stand es nun 7:8. Wie bereits im gesamten Spiel, war
auch im Doppel genug Spannung vorhanden. Je abwechselnd gewannen Höver und
Arpke die Sätze, bevor es dann im 5. Satz zum Showdown kam. Höver holte sich
mit 11:7 den 5. Satz, das Spiel und das Match. (Spielende 23:15)

 

Trotz langem und teilweise erbitternden Kampf standen wir nun mit leeren
Händen und ohne Punkte da.

 

Der 1. Höhepunkte ist schon mal in die Hose gegangen! Kann gegen Ahlten am
kommenden Dienstag zu Hause in Arpke nur besser werden!

 

Sportlerball am 29.10.2016 um 19:00 Uhr

ArpkeSportlerball 2016
Arpke Sportlerball 2016.pdf
PDF-Dokument [488.2 KB]

Sievershausen feiert Dorffest

Sievershausen feiert vom 19. bis 21. August ein großes Dorffest. Anlass ist die erstmalige schriftliche Erwähnung des Ortsnamens vor 850 Jahren.

 

Wer erinnert sich nicht gern an das Dorffest im Jahr 2012: Ein volles Zelt über drei Tage, super Stimmung bei den Show-Bands, ein toller Festumzug mit vielen Beteiligten, ein attraktives Kinderfest, ein schöner Zeltgottesdienst und eine hervorragende Dorfgemeinschaft: Dieses waren die Merkmale des damaligen Festes. Tja, lang ist her - sehr lange- zu lange! Und deshalb kommt nach drei Jahren die lang herbeigesehnte Wiederholung.

 

Am Freitag beginnt um 19.00 Uhr das Fest mit einer großen Eröffnungsveranstaltung. Nach der Ehrung des Dorffest- und des Schützenkönigs sowie des besten Teams des Mannschaftspokalschießens wird der von den Feuerwehrpartys bekannte DJ „Roger“ die Sievershäuser in Schwung bringen. Eine lange und stimmungsreiche Nacht ist damit verbürgt. Höhepunkt des Abends wird dann aber das großartige Feuerwerk sein. Bei Einbruch der Dunkelheit wird der vom Peiner Freischießen bekannte Feuerwerker Sven Schneider „Aaahs“ und „Ooohs“ bei den Dorffestbesuchern hervorzaubern. Crysanthemenbomben, Sternzylinderbomben, Goldene Cräcklingspinnen mit Knallsternbuketts und vieles mehr wird am Sievershäuser Nachthimmel zu besichtigen sein.

 

Nachdem am Sonnabend die Schützen von ihrem Scheibenannageln wiederkommen und man sich auf dem Festplatz gestärkt hat, stehen die Kinder im Mittelpunkt. Dann beginnt um 14.30 Uhr das tolle Familienfest mit vielen Spielen für die Kinder. Jeder Sievershäuser Verein hat sich ein Spiel ausgedacht, um den Nachwuchs einen lustigen Nachmittag zu bieten. Vom Torwand- oder Lichtpunktgewehrschießen über das Kinderschminken und dem Glücksrad bis hin zum historischem Dosenwerfen und der Mohrenkopfwurfmaschine ist alles vertreten, was Spaß macht. Sind alle Spiele absolviert worden und der Laufzettel voll, winken sogar noch attraktive Preise für die Kids. Parallel haben die Erwachsenen die Gelegenheit, sich auf dem Festzelt bei Kaffee und Kuchen gütlich zu tun. Unterhalten werden sie dabei von Vorträgen der Kinder der Schule unter dem Kleegarten.

Nach dem Familienfest kommt es am Sonnabend, den 20. August, ab 20.00 Uhr wohl zum Highlight des Dorffestes: Es tritt auf: „Countdown – Die Piratenband!“ Die Top 40 Partyband aus Hamburg sorgt mit ihrer abgefahrenen Piraten-Show und ihren hervorragenden Musikern für fröhliche Partystimmung.

Countdown - das sind Tom the captain, Marco Amadeus Mozart, Mr. Guitar Phil Turner, Rolando von Locksley und die Piratenbraut, die stets einen irren Spaß miteinander haben! Das merkt auch das Publikum, und der Funke springt sofort über, wenn diese verrückte Truppe mit Musik und Klamauk die Bühne entert! Musikalisch liefert die Band einen abwechslungsreichen und mitreißenden Mix von aktuellen Hits aus den Charts, über populäre Partyknüller bis hin zu den Megahits der 70er, 80er und 90er Jahre. Unterstützt wird die Stimmungsband von DJ Willi aus Hamburg, der zwischen den Auftritten einheizen wird.

Der Eintritt für den Partyabend kostet 9 Euro im Vorverkauf (Bäckerei Balkenholl, Kiosk Scheffler) und 10 Euro an der Abendkasse.


Am Sonntag startet das Fest um 10.00 Uhr mit einem Zeltgottesdienst. Um 11.00 Uhr wird Prof. Dr.h.c. Gerd Biegel vom Institut für Braunschweigische Regionalgeschichte an der TU Braunschweig einen Festvortrag über Heinrich den Löwen und seine Zeit halten und anschaulich darstellen, wie es vor 850 Jahren in unseren Landen zugegangen ist. 1166 befand sich Heinrich der Löwe auf dem Höhepunkt seiner Macht.


Den großen Abschluss des Festes bildet um 14.00 Uhr der Umzug der Vereine und Organisationen durch Sievershausen. Fußgruppen und Umzugswagen begleitet durch Musikkapellen werden die Entwicklung der Ortschaft der letzten 850 Jahre vom Mittelalter bis in die jüngste Vergangenheit in historischen Kleidern darstellen. Anschließend findet auf dem Festzelt noch eine Kaffeetafel und eine musikalische Auskehr statt.

Die Organisatoren und die Vereine der Dorfgemeinschaft freuen sich auf tolles Dorffest 2016.


Hinweis:

In den Steterburger Annalen wird für das Jahr 1166 Arpke im „banni“ (Archidiakonat) Sievershausen erwähnt. Das ist 850 Jahre her. Sievershausen und Arpke sind sicher noch älter, denn die Erwähnung eines Ortsnamens bedeutet, dass dieser Ort schon vorhanden war. Der Kirchturm ist der älteste Teil der Sievershäuser Kirche, die wie frühere Untersuchungen ergaben, schon um das Jahr 1000 bestand. Doch schriftliche Nachweise zu finden, ist schwierig.

 

 

Dorffest

08.06.2016 geschrieben von Wolfram Wurst

 

Nach mehreren Jahren gab es auch wieder einen Tischtennisstand der Jugend des TTC Arpke auf dem Altdorffest.  Mehr als dreißig Kinder und einige Erwachsene ließen es sich nicht nehmen gegen den Vereins-Tischtennisroboter anzutreten. Durch die Möglichkeit den Roboter auf mannigfaltige Art zu programmieren, z.B. auf hohe Ballwurfzahl oder Unterschnittbälle, wurde stets die angepasste Wettkampfeinstellung gefunden. Auch für kleine Tischtennisnovizen wurde kindgerechtes Tischtennis angeboten. So konnte jedes Kind mit einem Erfolgserlebnis den Tischtennisstand verlassen. Und vielleicht wird sich das ein oder andere Kind beim Jugendtraining (Di., 17:00 bis 18:30 oder Fr., 16:30 bis 18:00) in der Arpker Schulturnhalle einfinden.

Landesentscheid der Minimeisterschaften

01.06.2016 geschrieben von Wolfram Wurst

 

Braunschweig/Rüningen, 29.05.2016

Landesentscheid 2016 der Minimeisterschaften

Für den Landesentscheid der besten 16 Jungen / Mädchen aus den vier Bezirken des Tischtennisverbandes Niedersachsen konnten sich Sina Falk (1. Platz / TTC Arpke) und Raphael Wurst (3. Platz / TTC Arpke) durch gute Platzierungen am 30.04.2016 beim Turnier des Bezirksverbandes Hannover in Sulingen qualifizieren.

Beim Landesentscheid in Rüningen wurde um Punkte, Sätze, Spiele und Platzierungen für das Bundesfinale in Rosenheim gekämpft. Angefeuert von zahlreich mitangereisten Eltern, Betreuern, Trainern u.v.a. mehr und einer perfekt organisierten Turnierleitung war hochklassiges Tischtennis des Hobby- und Breitensports zu sehen. Das gesamte Turnier lebte durch seinen hohen Fairnesscharakter und den großen Ehrgeiz der Einzelspieler/Innen.

In der Gruppenphase des Landesentscheids setzten sich Sina Falk als Zweitplatzierte (0:3, 3:0, 3:0) und Raphael Wurst als Erstplatzierter (3.1, 3:0, 3:0) durch und gelangten so in das K-O-System. So standen beiden die Türen zum Bundesentscheid in Rosenheim offen. Sina musste sich im Viertelfinale (0:3) geschlagen geben, Raphael gewann das Viertel- (3:0) und das Halbfinale (3:0), musste sich dann aber im Endspiel mit 0:3 aus dem Wettbewerb verabschieden. Bemerkenswert ist, dass die Talente des TTC Arpke erst durch die späteren Finalsieger am Weiterkommen gehindert wurden.

Insgesamt konnte sich  der TTC Arpke durch seine gute Trainingsqualität und die guten Platzierungen im Landesentscheid auszeichnen.  Und wenn jeder Wettstreit in der u.g. Harmonie endet, ist auch das Zwischenmenschliche gut gelungen.

"Umkämpftes Relegationsspiel geht knapp an 2.Herren!

10.05.2016 geschrieben von Dirk Verlande

 

Da wurde nichts geschenkt: In einem sportlich guten und sehr umkämpften Spiel hatte die 2.Herren am Ende mit 9:7 die Oberhand!

In den Anfangsdoppeln, wie auch im mittleren Paarkreuz (Heiko und Klaus!) war die 3.Herren anfangs überlegen und lag 4-3 in Führung.

Erst mit den Siegen von Guido und Jani zum 7-6-Zwischenstand bahnte sich die Wende an, die im Schlussdoppel mit dem Sieg von Jani und mir gegen Otto und Klaus endete.

Im unteren Paarkreuz hatten Freidhelm und Heinz der starken Leistung von Hannes nichts entgegen zu setzen. Bei der 3.Herren war es eine tolle Teamleistung!

 

Am Anfang und am Ende des Spiels stand jedoch der Abschied von Friedhelm Jähnke im Mittelpunkt!

Nach 45 Jahren in Arpke (und genauso langer Pendelei von Uetze), spielt Friedhelm im nächsten Jahr in seinem Wohnort.

Eddi, wir freuen uns auf die Duelle mit Dir in der nächsten Saison!"

Großartige Erfolge unserer Jüngsten bei den Bezirks-Minimeisterschaften in Sulingen

01.05.2016 geschrieben von Heinz Reupke

Sina Falk hatte schon den Regions-Minientscheid in der AK II (9 und 10 Jahre) der Mädchen gewonnen und nun auch auf Bezirksebene. Die 19 teilnehmenden Mädchen hatten sich auf Kreisebene für dieses Turnier qualifiziert.

Wie souverän Sina auftrat, zeigt ihre Bilanz. Sie hat in der 5er-Gruppe, im Achtel- und Viertelfinale keinen Satz abgegeben. Im Halbfinale verlor sie dann einen Satz, während sie das Endspiel mit 11:3, 11:8, 11:0 mehr als deutlich gewann. Eine Superleistung von Sina und ihre berechtigte Freude war groß. Die zeigte sie auch auf dem Siegerpodest (s. Bild).

 

Bei den Jungen AK III (8 Jahre und jünger) hatten Raphael Wurst und Alessio Schick das Endspiel der Regions-Minis bestritten. Im Bezirk würde Raphael nun Dritter und erhielt die Bronzemedaille. Alessio errang einen hervorragenden 6. Platz.

 

Für die Mädchen-AK III hatten sich Elisa Meyer (6 Jahre) und Caroline Hilmer (5 Jahre) qualifiziert. In Sulingen deuteten die Beiden in den Gruppenspielen schon mal an, über welches Potenzial sie verfügen. Sie gewannen beide ein Spiel. Ganz sicher werden wir bald noch einiges von ihnen hören.

 

Sina und Raphael haben sich mit ihren Ergebnissen für die Landesmeisterschaften am 29. Mai qualifiziert und freuen sich schon auf ihre nächste Aufgabe.

 

Heinz Reupke

Berichte der IV und der B-Schüler

28.02.2016 geschrieben von Jens Berger

Nach der knappen Niederlage im Lokalderby gegen die III. hatten wir uns für das Spiel gegen Großburgwedel einiges vorgenommen. Mit Heinz als Verstärkung fuhren wir nach Großburgwedel, leider folgte die Ernüchterung recht schnell. Nach 1:2 in den Doppeln wurden auch die nächsten drei Spiele verloren somit 1:5. Ein bischen Hoffnung gabe es durch die Siege von Torsten B. und Heinz. Leider wurden die nächsten 4 Spiele wieder verloren und somit stand es recht schnell 3:9.

Für die folgenden 3 Spiele ( Ahlten,Engensen,Hänigsen) gegen den Tabellen 4.,3, und 1. Hatten wir uns nur gegen Ahlten etwas ausgemalt, da in den vorrausgegangenen Spielen immer 1 oder 2 Spieler von ersten drei gefehlt haben. Ein Blick auf den Spielbericht zeigt aber das Ahlten komplett war. Erste später stellte sich heraus das Kai seine Einzelpiele an der Platte schenken würde da er nicht Fit war. Die Doppel gingen mit 2:1 an uns, im oberen Paarkreuz verlor Wolfgang sein Spiel. Das mittlere und untere Kreutz ging ebenfalls ausgeglichen aus. Torsten B. dreht das Spiel nachdem er 1:2 hinten lag noch. Somit stand es nach dem ersten Durchgang 5:4. Torsten M setzet sich in einem 5-Satz Krimi gegen M. Henning durch und somit stand es 7:4. Torsten B. gewann in 4 Sätzen und das Spiel von Jochen entwickelte sich ebenfalls zu einem Krimi, nachdem er schon 2:0 geführte hatte gingen die Sätze 3(-10) und 4(-9) leider knapp verloren. Im entscheidenden 5.Satz setze er sich mit 11:6 klar durch. Jens hatte zu diesem Zeitpunkt sein Spiel ebenfalls schon gewonnen. Somit gewannen wir am Ende recht überraschend mit 9:4 (10:4).

 

Das nächste Spiel führte uns nach Engensen, bei diesem Spiel mussten wir neben Zeno auch auf Jochen verzichten. Starke Ersatzleute fanden wir in Andre und Gerd. Die Doppel gingen alle an Engensen, ein Traumstart sieht anders aus. Torsten M. musste sich in 5 Sätzen leider auch geschlagen geben und auch Wolfgang verlor sein Spiel. Jens konnte seinen 2:1 Satzvorsprung nicht nach Hause bringen. Der 4. Satz ging mit 13:15 an H.Blumenstein und auch im 5. Satz lief es nicht besser. Dieser ging durch einen allerletzten Netzroller mit 10:12 ebenfalls verloren. Torsten B. und Gerd machten es da besser und gewannen ihre beiden Spiele jeweils in 4-Sätzen. Das War es leider auch schon, damit stand das Endergebenis mit 2:9 fest. Danach blieben wir noch ein wenig, da wir zu einem abschließenden kleinen Imbiss und Getränken eingeladen wurden. War alles sehr sehr lecker, noch einmal auf diesem Wege schönen Dank.

Auf ging es nach Hänigsen zum Tabellenführer, Manni verstärkte uns da Zeno fehlte. Im Doppel gelang Manni und Jochen der erste Punkt. In den folgenden drei Einzeln gingen die Punkte alle an Hänigsen. Torsten B holte den zweiten Punkt, Torsten M und Jochen verloren ihre Spiele in 5-Sätzen. Somit stand es wie in Engensen 9:2 für die Gastgeber.

 

Bei den B-Schülern hatte sich als nächster Gegner Engelbostel Schulenburg angekündigt. Beide Doppel gingen verloren, Tom und Hernri holten die ersten beiden Punkte in diesem Spiel zum 2:3 Zwischenstand. Die folgenden Spiele gingen dann wieder verloren, lediglich Jannik hat in seinem 5-Satz Spiel noch an einem Punkt geschnuppert. Am Ende Stand es 2:7.

Als nächstes Stand der Tabellen 2. Auf der Liste der Gegner. Lediglich Raphael der den erkrankten Jannik ersetze gelang ein Punktgewinn. So stand es nach knapp einer Stunde 1:9.

Nun kam der Tabellen 3 nach Arpke, Großburgwedel. Beide Doppel gingen in drei Sätzen klar aus, ein Punkt für GbW und einen Arpke. Im oberen Paarkreuz konnte Tom in 5 Sätzen Punkten der letzte war dann 17:15… und Jannik verlor leider sein Spiel. Im unteren Paarkreuz gingen beide Punkte an GbW. Im Zweiten Durchgang waren beide Paarkreuze ausgeglichen, Tom und Henri gewannen. Tom klar in 3 Sätzen bei Henri entwickeltes es sich zu einem Krimi. Er lag schon 1:2 nach Sätzen hinten ehe er das Spiel noch drehte und in 5-Sätzen gewann. Somit mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Tom und Jannik gewannen ihr Doppel, leider ging das letzte Doppel in 4 spannenden Sätzen an GbW. Somit gab es leider eine 5:7 Niederlage.

 

 

Die erste Damenmannschaft kann immer noch siegen

23.02.2016 geschrieben von Sabine Greulich

 

Noch vor einer Woche mussten wir im Abstiegskampf der Damen-Landesliga eine hohe und bittere Niederlage im Kellerduell gegen Kichweyhe einstecken. Nur ein Ehrenpunkt durch Andrea war uns vergönnt.
Dafür haben wir am letzten Sonntag für eine faustdicke Überraschung gesorgt: Gegen den Herbstmeister und Spitzenreiter Hannover 96 gelang uns ein knapper Sieg (8:6). Basis dafür war eine geschlossene Mannschaftsleistung, an der alle Mannschaftsmitglieder ihren Anteil hatten. Damit hat sicherlich niemand gerechnet, noch nicht einmal wir selbst! Der Lohn ist Tabellenplatz 7, den wir bis zum Saisonende gern halten wollen.

Rückschlag im Aufstiegskampf der 2. Herren

01.02.2016 geschrieben von Dirk Verlande

 

Nach dem Sieg in Wettmar (9:7) und den guten 4:2 Punkten in der Rückrunde hatten wir uns für das Heimspiel gegen Thönse einiges vorgenommen (Hinspiel 2:9). Leider fiel Angelo wg. Krankheit kurzfristig aus, sodass wir neben Jani auch ihn ersetzen mussten.

Nach 2-1 Doppeln gelang es jedoch nur noch Malte (3-1 gegen Hoffmann) und dem mittleren Paarkreuz (Guido wieder sehr stark, und Hannes) zu punkten. Unten gingen Thorsten und Eddi komplett leer aus: Sie trafen auf heute sehr starke S.Förster und L.Heinrich. Ich brachte zudem das Kunststück fertig zum 5.Mal in Folge (!) eine 2-1- Satz- Führung zu verspielen.

Am Ende stand eine doch verdiente 6:9 Niederlage.

Wenn wir noch Platz 7 erreichen wollen, müssen wir am kommenden Dienstag gegen Engensen gewinnen."

Start in die Rückrunde der 4. Herren

30.01.2016 geschrieben von Jens Berger

 

Der Rückrundenauftakt der IV. Mannschaft fand gegen Post Lehrte in Sievershausen statt. Beide Mannschaften traten mit Ersatz an. Nach den Doppeln stand es 2:1, leider verlor Wolfgang sein Spiel knapp in 5 Sätzen. Die folgenden Spiele wurden alle in drei Sätzen entschieden, zwei zu unseren Gunsten. Leider ging auch das Einzel von Jens über 5 Sätze an Lehrte. Heinz konnte anschließend Punkte zu einem Zwischenstand von 5:4. Ähnlich ausgeglichen ging es auch im zweiten Durchgang weiter, im Oberen Paarkreuz gingen beide Spiele verloren im Mittleren Paarkreuz konnten wir doppelt punkten. Da es im unteren Paarkreuz 1:1 ausging musste das Abschlussdoppel entscheiden. Dieses ging nach einem spannenden ersten Satz (12:10) doch dann klar in drei Sätzen an Arpke. Somit hatten wir unsern Auftaktspiel gegen Post mit 9:7 gewonnen.

 

Derby Zeit … IV.-III. hieß es am Sonntag den 24.1. ab 11:00 Uhr in der Arpker Halle. So schnell wie das Hinspiel sollte es dieses Mal aber nicht ablaufen. Die beiden Spitzendoppel gingen an die III. doch das Duell der Doppel 3 konnte im 5. Satz für die IV. entschieden werden. Im oberen Paarkreuz konnte Torsten M. wie im Hinspiel gegen Otto punkten, Wolfgang verlor gegen Thorsten A. in 4 Sätzen. In der Mitte gingen beide Spiele verloren, damit Stand es 2:5. Jochen musste nach einem 2:0 Satzführung noch über 5-Sätze gehen um den Punkt für die IV. zu sichern. Im Zweiten Spiel des unteren Paarkreuzes kam Jens gegen Eddie nach einem 0:2 Satzrückstand wieder ins Spiel zurück und gewann in 5 spannenden Sätzen am Ende. Neuer Zwischenstand 4:5. Der zweite Durchgang war in allen Paarkreuzen ausgeglichen. Wolfgang verlor , Torsten M gewonnen, Torsten B gewonnen, Zeno verloren, Jochen verloren und schließlich Jens gewonnen. Somit musste wieder das Abschlussdoppel die Entscheidung bringen. Leider konnten Wolfgang und Jens eine 2:1 Satzführung nicht ins Ziel bringen. Am Ende verloren sie in 5 Sätzen und damit auch das Spiel. Nach 3 ½ Stunden stand es somit 7:9. Beim anschließenden Imbiss wurden alle Spiele noch einmal genauestens Analysiert ;-)

Rückrundenstart der B- Schüler

30.01.2016 geschrieben von Jens Berger

 

Im Ersten Spiel der Rückrunde kamen die Jungs aus Krähenwinkel nach Arpke. Das Spiel begann mit zwei hart umkämpften Doppeln die alle im 5. Satz an Arpke gingen. Im Ersten Durchgang konnte nur Tom in 4 Sätzen punkten, die anderen Spiele gingen an Krähenwinkel. Somit stand es 3:3. Tom gewann sein 2. Spiel klar in 3 Sätzen. Janniks spiel war ein Krimi, alle Sätze wurde mit nur 2 Punkten unterschied entschieden. Den ersten gewann Jannik noch zu 9 und verlor die nächsten beiden zu 15 und 10. Der 4. Satz ging dann mit 16:14 wieder an Jannik und im entscheidenden 5.Satz setze er sich mit 11:9 durch. Zwischenstand somit 5:3. Henri konnte sein Spiel in 4 Sätzen gewinnen, leider verlor Tjark sein zweites Spiel. Somit mussten die Doppel die Entscheidung bringen, ein Punkt benötigten wir noch zum Sieg. Im Ersten Doppel traten Jannik und Tom an. In diesem Spiel hatten die Gegner keine Chance gegen die beiden. Es folgte ein klares 11:3,11:2 und 11:3 , das war der 7. Punkt zum Sieg. Damit wurde Ergebnis aus dem Hinspiel gedreht, dort verloren Sie noch mit 7:4.

 

Weihnachtsmann-Turnier

19.12.2015 geschrieben von Dirk Verlande

 

"34 Teilnehmer bei Weihnachtsmannturnier des TTC!

Mit einer tollen Beteiligung lief gestern das traditionelle Weihnachtsmannturnier ab.

Jung und alt spielten bis spät in den Abend um die begehrten Weihnachtsmänner. Sieger wurde mit insg. 15 gewonnenen Sätzen (=Weihnachtsmänner) Jochen B.. Dahinter lagen mit 14 WM Torsten M., Marius F., Simon S. und Eva V. Als jüngster Starter schaffte Raphael W. (8 Jahre) tolle 12 Weihnachtsmänner!

Der Spaß stand natürlich im Vordergrund, der sportliche Ehrgeiz kam jedoch auch nicht zu kurz.

Wenn die Spielfreude auch in den Punktspielen der Rückrunde so zum Ausdruck kommt, muss keinem um den sportlichen Erfolg Bange sein.

 

Auf diesem Wege wünsche ich allen TTClern und ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest!"

 

Herzliche Grüße

Dirk

 

Links in der Bildergalerie gibt es Bilder vom Weihnachtsmannsturnier, und hier der passende Zeitungsbericht:http://www.myheimat.de/lehrte/freizeit/ttc-arpke-tradition-wird-im-verein-grossgeschrieben-d2730160.html/action/recommend/1/

4. Herren Hinserie

06.12.2015 geschrieben von Jens Berger

 

Der Saisonstart begann verheißungsvoll, 3:0 nach Doppeln, was für ein Start gegen Großburgwedel. Leider gingen die folgenden 7 Spiele an Großburgwedel und am Ende ging das Spiel mit 5:9 verloren. Das nächste Spiel gegen Post Lehrte war ausgeglichener als es das Ergebnis (3:9) widerspiegelt. Beim Stande von 3:7 gingen die folgenden beiden Spiele knapp im 5. Satz an Post. Mit ein wenig Glück hätte es danach 6:7 gestanden, da das darauf folgende Spiel schon für uns gewonnen war. Das nächste Spiel gegen Thönse/Kleinburgwedel konnten wir dann 9:4 gewinnen. Im Derby gegen die III. hatten wir uns ein wenig mehr erhofft, leider wurde es ein schneller Sieg für die III. mit 9:1. In dem zweiten Derby gegen die Adler aus Hämelerwald fehlten beiden Mannschaften 2 Stammkräfte, in einem spannenden Spiel gewannen wir am Ende mit 9:4. Die folgenden drei Spiele gegen Hänigsen (0:9),Uetze (4:9) und Engensen (5:9) gingen verloren. Somit standen wir nach 8 Spielen mit 4:12 leider nicht ganz so gut da wie erhofft. Aber die vier folgenden Spiel sollten uns eigentlich ein paar Punkte bescheren. Gegen Burgdorf konnten wir nach über 3Std und sehr spannenden Spielen mit 9:5 gewinnen. Ein ähnliches Resultat wollten wir in Lehrte einfahren. Am Ende eines langen Spieles standen wir nach 3 ½ Stunden mit mehr gewonnenen Sätze (36:33) sowie Spielpunkten (649:638) da …. aber die 2 Punkte mussten wir in Lehrte lassen. Es wurden 6 Spiele im 5. Satz abgegeben und am Ende stand es 7:9. L Das folgende Spiel gegen Otze konnten wir dann mit 6:9 gewinnen. Im letzten Spiel gegen Ahlten waren wir leider Chancenlos und verloren mit 1:9.

Am Ende der Hinserie stehen wir mit 8:16 Punkten auf Platz 10. Zum rettenden 7 Platz fehlen uns 2 Punkte. Also haben wir noch alle Chancen um in der Rückrunde genügend Punkte einzusammeln um den Klassenerhalt zu schaffen.

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an alle Ersatzspieler die uns unterstützt haben. In den 12 Spielen haben wir 13x einen Ersatzspieler benötigt, in der Rückrunde hoffen wir das wir euch nicht so oft brauchen.

5. Herren beendet Hinserie mit 12:6 Punkten

21.11.2015 geschrieben von Manfred Born

 

Wir haben trotz großer personeller Einschränkungen eine sehr ordentliche Hinserie hingelegt.
Stefan Schmalfeld und Bernd Slomma haben auf Grund gesundheitlicher Probleme nur ein bzw. dreimal spielen können.
Nur ein Spiel konnten wir in Komplettbesetzung spielen. In allen anderen Spielen haben wir mit einem (1x), zwei (4x) und drei (3x) Ersatzspielern spielen müssen. Darüber hinaus haben wir 2 Spiele mit unseren Kranken absolviert, die ihre Spiele kampflos abgegeben haben, damit Spieler aus den unteren Mannschaften nicht aufrücken mussten.
Insgesamt haben wir in unseren 9 Spielen 15 Aktive eingesetzt. Vor diesem Hintergrund ist das Gesamtergebnis aus meiner Sicht hervorragend. Herzlichen Dank an dieser Stelle an unsere Ersatzleute, die sich sehr gut geschlagen haben und nicht unwesentlich zu diesem Ergebnis beigetragen haben.
Erfreulicherweise ist Lutz Klostermann früher als erwartet zurückgekommen, so dass er noch zweimal mitspielen konnte. Das lässt für die Rückserie hoffen, wenn hoffentlich alle wieder fit sind. 

Erster Sieg der 2. Herren

12.10.2015 geschrieben von Dirk Verlande

 

Aufrgund des starken unteren Paarkreuzes siegten wir verdient mit 9-6 in Dollbergen. Insbesondere Otto war als Ersatzspieler eine Verstärkung: Er siegte mit Angelo im Doppel sowie in beiden Einzeln. Angelo sorgte für den wichtigen 8-6 - Zwischenstand.

Im oberen Paarkreuz fehlte am Freitag das Glück. Guido war in beiden Einzeln der bessere Spieler, er verlor jedoch beide Matches mit 2-3.

Malte gewann sein erstes Einzel in der 2.Herren mit 3-0 gegen Matthias B.

Nun geht es am 23. und 25.10. nach Thönse und Rethmar, wo wir hoffentlich eine kleine Serie aufbauen können...!

Dirk"

3. Herren gegen 3. Herren aus Ahlten

04.10.2015 geschrieben von Hannes Bolten

 

Bei einem der Aufstiegsfavoriten konnten wir unsere bisher gute Form dem 1.Härtetest unterziehen. Ahlten ist mit 7 Mann inkl. ihres Spitzenspielers Kai Engelke angetreten.
Nach den 1. zwei Doppeln lagen wir gleich 0:2 hinten. Danach konnte das Spiel ausgeglichen gestalltet werden, die Möglichkeiten zum punkten wurden konsequent genutzt.
Am Ende konnte jeder Spieler einen Einzelsieg beisteuern und Eddie hat mit seinem 2. Sieg den Punkt gesichert.
Im Abschlussdoppel waren Beckmann/Bolten dann allerdings chancenlos.
Durch diesen Punktgewinn in Ahlten konnten wir uns mit 5:1 Punkten in der Spitzengruppe festsetzen. Was dieser Sieg wert ist werden wir dann aber am Dienstag nach dem Spiel gegen Post Lehrte sehen.

Derby: 3. gegen 4. Herren

04.10.2015 geschrieben von Hannes Bolten

 

Das Spiel Arpke III gegen Arpke IV war eine überraschend deutliche Angelegenheit.
Durch 3 : 0 Doppel konnte die 3. Herren bereits in den Doppeln die Zeichen auf einen Heimsieg zu stellen. In den Einzeln konnte nur Torsten Meyer mit einem starken Einzelsieg gegen Otto für die 4. Herren punkten.
Nachdem der sportliche Teil des Abends damit recht schnell erledigt war, konnten wir uns ganz auf den gemütlichen Teil konzentrieren.

2. Herren ohne Punkt zum Saisonstart

28.09.2015 geschrieben von Dirk Verlande

 

"2.Herren ohne Punkte zum Start!

Leider reichte es in beiden Auftaktspielen nicht zum ersten Punktgewinn.

Beim Aufstiegsanwärter TSV Burgdorf konnten wir komplett antreten. Leider gerieten wir nach 2-1- Führung in einen 2-5- Rückstand, den wir nicht mehr egalisieren konnten.

Zwar gewannen Thorsten und Angelo ihre Einzel zum 4-5, durch die Niederlagen von Malte und Guido war jedoch beim 4-7 die Vorentscheidung gefallen.

Hoffnung keimte nach Janis und meinem Sieg auf, doch Thorsten konnte seine 2-0 Satzführung nicht zum Sieg führen. Angelo gewann sein 2.Einzel ebenfalls sicher, im Schlussdoppel waren Malte/Guido jedoch ohne Chance.

 

Im zweiten Spiel am heutigen Sonntag unterlagen wir gegen Bolzum nach 6-2- Führung noch mit 6-9. Das war schon bitter!

Ohne unsere Youngster Jani und Angelo, dafür mit Hannes und Klaus Ersatz, kamen wir optimal in das Spiel: Alle drei Doppel gewannen wir klar! Auch Guido, ich und Hannes konnten im Einzel punkten. Das war es aber auch schon...

Sieben Spiele in Reihe, davon einige im 5.Satz gingen an die Gäste.

 

7. Herren unterliegt 6:9 in Eltze

27.09.2015 geschrieben von René Haak

 

 
VII. Herren unterliegt 9:6 in Eltze
Unsere neu formierte junge VII. Herren verliert ihr Auftaktspiel bei Eltze III. Am Ende waren sich alle Arpker einig, diese Auftaktniederlage war unnötig. Bei den Auftaktdoppeln konnten nur René und Marius überzeugen, somit lagen wir nach drei gespielten Doppeln bereits 1:2 im Hintertreffen. Das obere Paarkreuz 1:3 konnte an diesem Abend nicht überzeugen, wobei Marius verdient die Nr. 1 der Eltzer an die Wand genagelt hat. Im mittleren Paarkreuz überzeugte Dominik mit 2 Siegen, auch Jörg war siegreich, somit 3:1 im mittleren Paarkreuz. Im unteren Paarkreuz lief es ähnlich wie im oberen und es glückte wenig, sodass nur ein Sieg (Klaus) hinzukam. Am Ende 1:3 im unteren Paarkreuz.
Auch in einer Woche geht die VII. Herren wieder als Außenseiter in die Partie bei Thönse.
 
 

Saisonabschluss der IV. Mannschaft

26.04.2015 geschrieben von Jens Berger

 

Nach den Osterferien am 14.04. war Germania Grassdorf zum fälligen ¼ -Finale im Pokal zu Gast. Gegen den Meister aus der Staffel 7 hatten wir uns eigentlich eine Chance ausgerechnet, da sie sich gegen Haimar-Dolgen aus unserer Staffel recht schwer getan haben. Torsten war beruflich verhindert und Zeno sprang für ihn ein.

Leider ist der Spielverlauf schnell erzählt. Bei den Doppeln konnten nur Jochen und Zeno Punkten. Es vergingen danach 4 Einzel ohne Punktgewinn für uns. Nur Heinz konnten in vier spannenden Sätzen gewinnen, damit stand es 2:6. Die beiden Spiele im oberen Paarkreuz gingen auch klar an Grassdorf somit war das Spiel 2:8 verloren.

 

Am darauffolgenden Samstag ging es nach Haimar-Dolgen zum letzten Spiel. Die Doppel konnten alle gewonnen werden, das obere Paarkreuz ging dann aber komplett an Haimar-Dolgen. Eddie konnte leider ein 2:0 Satzvorsprung nicht ins Ziel bringen und verlor in 5 spannenden Sätzen. Die anderen beiden gingen dann aber wieder an Arpke. Wobei 2 Spiele erst im 5. Satz entschieden wurden. Somit Stand es nach dem ersten Durchgang 7:2. Eddie verlor gegen Damian und Torsten konnte sein Spiel in 5-Sätzen gewinnen. Den letzten Punkt holte Jens zum Endstand von 9:3.

Beim anschließenden gemütlichen gemeinsamen Saisonausklang wurde über die vergangene Saison und die Zukunft viel gesprochen. Zum leckeren Fisch den es gab wurden auch reichlich Getränke gereicht… der Fisch muss ja schwimmen ;-) . War ein schöner Ausklang.

 

Das angestrebte Ziel der Saison, nicht zu den 3-Absteigern zu gehören haben wir locker übertroffen und sind in der Staffel „Best of the Rest“ geworden. Die ersten drei Plätze mit jeweils 24:4 Punkte teilen sich Aufsteiger Rethmar, Ahlten die in die Relegation müssen und Post Lehrte die Aufgrund des schlechteren Spielverhältnisses undankbarer dritter geworden sind.

Arpke folgte als 4. Dann mit ausgeglichenem Punkteverhältnis 14:14. An dieser Stelle noch einmal ein Danke an alle Spieler die diesen hervorragenden Platz möglich gemacht.

4. Herren: Spiele um Platz 5 oder 4

28.03.2015 geschrieben von Jens Berger

 

Anfang März trat der Lehrter SV in Arpke an, allerdings nur zu 5. Es war ein schnelles Spiel, nach 80min stand es 9:1 (28:4 Sätze) für Arpke.

Im Spiel gegen Ilten musten wir auf zwei Spieler verzichten, Stefan und Torsten fehlten. Unterstützung bekamen wir von Sören und Oeli. Doppel wie in der gesamten Rückrunde sehr positiv für uns, 2:1. Obere Paarkreuz verlief ausgeglichen, genauso wie das mittlere. In sehr starken Spielen konnte unsere Verstärkung im unteren Paarkreuz doppelt punkten, somit 6:3. Der zweite Durchgang startet mit einem Sieg, allerdings verliere ich das zweite Spiel. Jochen gewinnt sein Spiel klar mit 3:0 , Heinz muss sich nach 1:2 in 5-Sätzen den Sieg erkämpfen. Endstand 9:4 für Arpke.

Nachdem Rethmar gegen Haimar-Dolgen gewonnen hat, konnten wir nicht mehr absteigen, der 5.Platz war uns sicher. Uns fehlten somit nur noch 5 Spiele um 4. zu werden. Jetzt mussten wir nach Ahlten.

Während wir relativ befreit aufspielen konnten ging es bei Ahlten um den Relegationsplatz. Allesandere als ein Sieg hätte den Relegationsplatz gekostet. Die ersten beiden Doppel gingen jeweils an die Doppel 2. Im Duell der Doppel 3 konnten Stefan und ich nach 1:2 Rückstand gegen das 4. Beste Doppel der Staffel in 5-Sätzen nach gewinnen. Im oberen Paarkreuz konnten wir kein Punkt erringen, die Bilanz mit 21.3 sprach auch für Ahlten. Heinz Stefan und ich konnten allerdings punkten à 5:3 für Arpke damit hatte wir Platz 4 sicher. Danach lief es allerdings nicht mehr so gut, Jochen, Eddie, Torsten, Jens und Heinz verloren, Jochen und Jens jeweils im 5.Satz. Damit hatte sich das Blatt wieder zu Gunsten Ahlten gewendet. 5:8 hieß es nun, Stefan und Jochen konnten dann aber wieder punkten und zum 7:8 verkürzen. Also wieder Zeit für Abschlussdoppel aktuelle Uhrzeit 23:25. In 4 völlig offenen und dramatischen Sätzen sollte das Spiel dann entschieden werden. Im ersten Satz zerbrach Heinz sein Schläger, er musste mit einem von Eddie weiterspielen. Der erste Satz ging verloren(9-11). Im zweiten Satz verletzte sich Günter Kenneweg an der Hand bei einem Schlag direkt an der Platte, aber auch dieser Satz ( 8-11) ging an Ahlten. Im dritten Satz kam Hoffnung auf, dieser ging mit 11-4 klar an Eddie und Heinz. Im vierten Satz ging es bis zum Schluss hin und her, am Ende gewann Ahlten den Satz zum 9:7 aktuelle Uhrzeit 23:55.

Jungenmannschaft erreicht das Halbfinale bei den Pokalspielen

17.03.2015 geschrieben von Heinz Reupke

 

Unsere Jungen haben mit dem heutigen 6:1 gegen den FC Bennigsen II im Regionspokal der Aufbauklasse das Halbfinale erreicht.
Beigefügt ist ein Mannschaftsfoto der gesamten Mannschaft, die auch wechselnd die Punktspiele bestritten haben.

Das "Endspiel" findet am kommenden Freitag in Uetze statt. Ein 6:6 würde für den Staffelsieg reichen.


"Selbstbewusst nach Engensen!

04.03.2015 geschrieben von Dirk Verlande

 

Die 2.Herren fährt nach dem guten Rückrundenstart mit großem Selbstbewusstsein zum Tabellenzweiten nach Engensen.
An dieser Stelle sei verraten, dass wir komplett antreten können, da Jani sich am Freitag wieder auf die weite Heimreise nach Arpke machen wird.
Die Staffel ist so eng, dass für den Klassenerhalt vermutlich mind. 16 Punkte nötig sein werden. Das bedeutet für uns, noch 5 Punkte aus 5 Spielen zu holen. Am Freitag wollen wir beim Meisterschaftsfavoriten in Engensen mindestens einen Punkt holen.
Wie es auch immer ausgehen wird, es wird ein interessantes Spiel gegen sympathische Gastgeber!"

 

2. Herren: "Drama III.:

25.01.2015 geschrieben von Dirk Verlande

 

Schon wieder stand den Zuschauern der Schweiß auf der Stirn: Nachdem wir bereits mit 8-3 führten, kam es am Ende wieder auf Klaus an. Er enttäuschte die Zuschauer nicht: Klaus siegte nach 2-0 Führung am Ende im 5.Satz mit 16:14!
Das Schlussdoppel war bereits mit 0-3 an die Gäste gegangen.
Heute war es eine geschlossene Teamleistung. Mit nun 5-1 Punkten können wir von einem gelungenen Rückrundenauftakt sprechen.
Es geht erst am 14.Februar mit unserem Pokalspiel in Gümmer weiter."

 

Rückrundenaufakt der 4. Herren

14.01.2015 geschrieben von Jens Berger

 

Für die IV. Mannschaft begann das neue Tischtennisjahr schon früh, 2.1.2015. Wir mussten im Pokal gegen den Tabellen dritten aus Staffel 7, den MTV Rethen, antreten. Trotzdem uns zwei Stammkräfte fehlten, Stefan im Urlaub und Torsten nach der Knie OP noch nicht wieder einsatzfähig, hatten wir uns mit den beiden Starken Verstärkungskräften ( Manni und Bernd ) einiges ausgerechnet. Wir hatten mit unseren gemachten Umstellungen auch ein wenig Glück. Bei den Doppeln hatten wir in der Konstellation zwar Pech und lagen 1:2 zurück. Manni konnte im ersten Spiel gegen die Nr1 von Rethen einen 0:2 ( jeweils zu 10 ) Satzrückstand noch aufholen, verlor dann aber leider sehr unglücklich den fünften Satz. Damit 1:3…. dann aber ging es los Jochen,Ich und Eddie gewannen deutlich jeweils mit 3:0 à 4:3 für Arpke. Danach verlor Bernd zwar in einem spannenden Spiel in 4 Sätzen doch Heinz konnte dann wieder in einem klaren Spiel 3:0 gewinnen. Somit 5:4 für uns. Auch Jochen hatte seine Chancen gegen Uwe Jung die Nr1, verlor dann aber 1:3. Jetzt folgte wieder ein Dreierpack für Arpke, Manni dieses Mal klar mit 3:0, Eddie machte mit 3:1 den siebten Punkt. Im Letzen Spiel gewann ich dann ebenfalls klar mit 3:0. Somit Stand das Endergebnis fest 8:5 ( 31:16 Sätze), Arpke IV in der Runde der letzten 16 im Pokal. Jetzt geht es gegen Bokeloh IV.

 

1tes Punktspiel der Rückrunde gegen den Herbstmeister Rethmar. Im Hinspiel konnten wir sie noch Ärgern und Ihnen fast den einzigen Punkt abknöpfen ( 7:9 ). Das Rückspiel ohne Torsten ging dann aber überraschend schnelllllll. Die Doppel gingen allesamt verloren, auch im oberen Paarkreutz hatten Eddie und ich keine Chance und verloren jeweils 1:3. Auch Jochen verlor .. somit Zwischenstand 0:6. Erst Heinz konnte in spannenden 5 Sätzen seinen Gegner bezwingen à 1:6 . Die verbleibenden Spiel gingen wieder mit 3:1 an den Gastgeber. Somit war um 22:00 Uhr Schluss mit dem Gastspiel in Rethmar

Resümee der 1. Herren Hinrunde

07.12.2014 geschrieben von Stephan Groß

 

Liebe TTC-Arpke-Fans,

 

die Hinserie ist vorüber und das möchte ich zum Anlaß nehmen einen kurzen Bericht über die 1. Herren zu schreiben.
Nachdem vor der Staffelsitzung klar war, dass uns Holger für September und Oktober nicht zur Verfügung stehen würde,
hatte ich versucht den Spielplan entsprechend zu gestalten. Ich legte also so wenige Spiele wie möglich in den September
und Oktober und suchte mir die Staffelfavoriten Badenstedt und Bennigsen als 2 der ersten 3 Gegner aus, da ich glaubte,
dass wir diese Spiele auch mit Bestbesetzung nicht gewinnen würden.
Die ersten Begegnungen liefen dann auch planmäßig. Gegen Hemmingen II hatte ich, auch ohne Holger, auf einen Sieg
gehofft und wir gewannen mit einer guten Leistung 9:5. Gegen Bennigsen (mit 3 Erstatzspielern) und Badenstedt (mit
2 Ersatzspielern) hagelte es die erwarteten deftigen Niederlagen.
Ab dem 01.11. stand uns Holger, wie erwartet, wieder zur Verfügung und wir erwarteten die Gegner, gegen die ich
mir in Bestbesetzung gute Chancen ausgerechnet hatte. Mit tollen Leistungen holten wir uns Siege gegen Engensen und
SSV Langenhagen II und konnten gegen unerwartet starke Arminen ein leistungsgerechtes Unentschieden holen
Im Spiel gegen SG Misburg holten wir uns einen unerwartet hohen Heimsieg mit 9:3. Leider verletzte sich Holger schon
beim Einspielen schwer und mußte für den Rest der Hinrunde leider passen.
Die vorherigen Spiele hatten uns allerdings sehr motiviert und wir holten uns auch ohne Holger (oder gerade für HolgeR !!)
die letzten 4 Punkte mit einem 9:7 in Ahlten und einem 9:5 in Bolzum.
Alles in Allem beenden wir die Hinserie mit einem Punktekonto von 13:5 und haben damit mehr erreicht als ich vor der
Saison erwartet habe. Alle haben sich voll reingehängt und tolle Leistungen gebracht, so dass wir uns in der Bezirksliga
im oberen Drittel etablieren konnten.
An dieser Stelle möchte ich mich bei den Ersatzspielern (Guido Conrady, Dirk Verlande, Klaus Beckmann, Angelo Bähre und
Heiko Berndt) herzlich bedanken, die uns mit tollem Engagement ausgeholfen haben.
Wir hoffen nun, dass Holger sehr schnell wieder gesund wird, damit die Rückrunde ähnlich erfolgreich für uns wird.
Die 1. Herren wünscht allen eine tolle Adventszeit, schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
 
Viele Grüße
Stephan Groß

9-5 Sieg gegen Uetze für die 2. Herren

17.11.2014 geschrieben von Dirk Verlande

 

Mit einem verdienten 9-5 gegen Uetze haben wir eine goldene Woche mit zwei Heimsiegen hinter uns.
Gestern kamen wir mit 3-0 Doppeln toll aus den Startlöchern. Die 6-1 Führung haben wir nicht mehr abgegeben.
Wir spielten das erste Mal mit der Stammformation, Jani führte sich mit einem Doppel- und einem Einzelsieg toll ein!

 

2. Herren: Endlich der erste Saisonsieg!

12.11.201.4 geschrieben von Dirk Verlande


Mit einem tollen 9-4 gegen Post Lehrte schaffte die 2.Herren endlich den ersten Saisonsieg.
Besonders Guido und Uwe überragten im oberen Paarkreuz . Die Doppel überzeugten und Klaus schaffte den Siegpunkt!
Am Sonntag wollen wir mit erstmals kompletter Mannschaft gegen Uetze nachlegen.

 

8. Herren verliert in Eltze

12.11.2014 geschrieben von Marcel Haak 

 

8. Herren verliert in Eltze: Mit 3-7 musste sich die 8. Herren in Eltze der 3. Herren geschlagen geben. Marius Feeken und Simeon Hennigs konnten ihr Auftaktdoppel gewinnen, sodass es nach den Doppeln 1-1 stand. Im oberen Paarkreuz spielte René Haak 1-1 und im unteren Paarkreuz Simeon-Hennigs. Marius Feeken und Marcel Haak mussten jeweils beide Einzel verloren geben, sodass es am Ende 3-7 hieß. Am Ende zeigte sich, dass es für Eltze noch nicht reicht. Am Freitag folgt eine weitere schwere Aufgabe gegen den Tabellenführer aus Hämelerwald, der bisher 5 Siege und keine Niederlage auf dem Konto hat.
 

"2.Herren unterliegt TTC Otze mit 7-9!"

16.10.2014 geschrieben von Dirk Verlande

 

Trotz guten Starts in den Doppeln (2-1) gelang es uns nicht das Spiel zu dominieren. Dazu waren die Gäste im oberen Paarkreuz zu stark.
Nach Rückstand kamen wir nach 5-8 auf 7-8 heran. Im Schlussdoppel unterlagen Klaus und ich mit 2-3 (-8) äußerst knapp und nach sehr guter Leistung gegen Friedrich/Jung. Insbesondere Angelo zeigte eine gute Leistung und gewann beide Einzel verdient. Ein Dank an Hannes, der Ersatz spielte und an zwei Punkten beteiligt war (1xD/1xE).
Im nächsten Spiel am 24.10. in Thönse soll es dann klappen mit den ersten Punkten..."

 

1. Damen startet mit einem Sieg  in der BOL

23.09.2014 geschrieben von Melanie Groß

 

Bereits am 12.09.2014 startete die 1. Damen ihre Saison, nach einem Jahrzehnt Landesliga ( eine Saison sogar Verbandsliga) heißt es  nun wieder Bezirksoberliga Nord.

Unser Startgegner war Hannover IV, wir spielten mit unseren fünf Stammdamen, neu bei uns in der Mannschaft ist Stefanie Wittig, die in Zukunft zur ersten Damen gehört, nachdem sich die zweite Damen nach der letzten Saison aufgelöst hatte.

Andrea spielte das Doppel, Steffi die Einzel. Nach einem grandiosen Auftakt im Doppel führten wir 2:0 und konnten dann im Einzel auf 4:0 Führung ausbauen. Das untere Paarkreuz gewann auch beide Partien und es stand 6:0!!! Es lief wie am Schnürchen, besser geht es nicht. Endstand war dann 8:2 für die Arpker Mädels, nachdem nochmal zwei Einzel verloren gingen.

Ein Traumstart in die neue Saison!

!!! the same procedure as last year !!!

25.05.2014 geschrieben von Melanie Groß

 

Wie auch in der vergangenen Saison konnte heute in Berenbostel unsere erste Herren das DOUBLE perfekt machen und gewinnen die Meisterschaft sowie das Pokalfinale gegen den Badenstedter SC II deutlich mit 8:3.

 

Gratulation und viel Erfolg in der Bezirksliga!

 

v.l.n.r.: S. Groß, D. Fricke, H. Winkelmann, L. Behrens, M. Helms, T. Kroll

25.03.2014 geschrieben von Marcel Haak

 

Vereinsschalaktion abgeschlossen
 
Heute konnten wir (Lars und Marcel) dem Vorstand den Überschuss aus der Vereinsschalaktion übergeben (siehe Bild). Wir bedanken uns noch einmal dafür, dass 75 Stück des Vereinsschals von euch abgenommen wurden.
Damit war ein Überschuss von 320 Euro möglich, der für die Jugendarbeit eingesetzt werden kann. Herzlichen Dank für eure Unterstützung!
 
Lars Behrens & Marcel Haak
v.l.n.r. : Marcel Haak, Andrea Scherling, Manfred Born u. Lars Behrens

Vereinsschal fördert die Jugendarbeit des TTC

20.02.2014 geschrieben von Marcel Haak

 

Bereits 47 von den bestellten 75 Vereinsschals sind inzwischen abgenommen. Vielen Dank! Bisher kommen die Schals sehr gut an. Auch die Jugend freut sich über die Schals und das damit eingenommene Geld für die Jugendarbeit (siehe Bild).

Am Freitag, den 21.02. können keine Schals verteilt werden. Aber am Dienstag, den 25.02. beim Training oder am Sonntag, den 02.03. beim Heimspiel der ersten Herren werden die Vereinsschals von Marcel Haak wieder verteilt!
Wir (Lars & Marcel) als Initiatoren freuen uns natürlich sehr, dass die Aktion bei euch so gut ankommt und wir alle gemeinsam damit die Jugendarbeit unterstützen!
 
Die Kiddies sind vom Vereinsschal begeistert

07.02.2014 geschrieben von Marcel Haak

 

Unentschieden für 7. Herren: Gegen den Tabellendritten, die 6. Herren des TTK Großburgwedel, konnte die 7. Herren ein Unentschieden erspielen. Nach den Anfangsdoppeln stand es 1-1. Auch nach dem ersten Durchlauf der Einzel stand es weiter Unentschieden, nämlich 3-3. Nach den nächsten 4 Einzeln ging das Spiel mit 5-5 in die Abschlussdoppel. Wieder wurde jeweils 1 Doppel gewonnen und 1 Doppel verloren, sodass am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden vorlag. Besonders stark spielte das Doppel Zimmermann / Hennigs, die ihre beiden Doppel gewinnen konnten. Im oberen Paarkreuz wurde ebenfalls sehr stark gespielt.

 14.01.2014

 

Am Freitag den 10.01.2014 fanden in Arpke die Mini- Meisterschaften statt.

13 Kinder nahmen in zwei unterschiedlichen Altersklassen teil.

 

Altersklasse (AK) I - ab 01.01.2005
Jungen:
1. Jannik Korroch
2. Tjark Schmalfeldt
3. Mika Rakebrandt
4. Benjamin Soczka
5. Henri Dannheim
6. Lennert Hilmer
7. Dustin Malucha

Mädchen:
1. Lea Dempewolf
2. Anna Klinger
3. Julie Barczewski
4. Johanna Walpuski


AK II - 01.01.2003 - 31.12.2004
1. Tarek Henkel
2. Tom Berger

Uhr Webseite
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
©2013-2015 TTC Arpke by Melanie Groß