Herzlich Willkommen auf der Homepage vom TTC Arpke e.V. von 1960
Herzlich Willkommen auf der Homepage vom TTC Arpke e.V. von 1960  

TTC Arpke – Historie 1960 - 1985       

 

           

 

1959                Am Anfang steht Tischtennis im Freien, im Arpker Waldbad (damals

                        "Badeanstalt")


1960                Am 27.03.1960 setzen sich die 7 Gründungsmitglieder Hermann Kämpfer und Frau, Helmut Buchholz, Hermann Buchholz, Waldemar Czub, Hartwig Frohloff, Armin Graetsch und die Jugendlichen Gerhard Gieseking, Peter-John Schröder und Heinz Reupke zusammen und gründen mit Wirkung vom 01.04.1960 den Tischtennis-Club Arpke e.V. Erster Vorsitzender des TTC wird Armin Graetsch.

                        Spielort ist der Saal des Gasthauses Otto Buchholz (Baltheuer) mit den Trainingszeiten montags und donnerstags, jeweils von 18.30 bis 22.00 Uhr.

                        Aufgrund der guten Ergebnisse bei Freundschaftsspielen wird die 1. Herrenmannschaft gleich in die 1. Kreisklasse eingestuft.

 


1961                Zwei Jugendmannschaften werden gemeldet, die 1. Herren steigt in die 2. Bezirksliga auf.

 


1962                Eine Damenmannschaft nimmt den Punktspielbetrieb auf. Sie wird vom Damentrainer Peter Schröder betreut.

Der Verein hat nun 6 Damen, 15 Herren und 24 Jugendliche als

Mitglieder.

 

 

1963                Unsere Jugendlichen Heiko Bode, Heinz Reupke, Rüdiger Hotop, Manfred Born, Reinhard Meyer, Klaus Schildmann, Franz Bader, Gerd Rex, Heiner Bethmann und Ernst Hotop stellen die zwei besten Jugendmannschaften im Altkreis Burgdorf. Darüber hinaus belegen wir bei der Kreisrangliste die ersten 4 Plätze bei den Jugendlichen und die ersten 3 Plätze bei den Schülern.

                        Durch die gute Betreuung von Rüdiger Graetsch und Herbert Biallas werden die überdurchschnittlichen Erfolge erst möglich.

 


1964                Der TTC nimmt mit 3 Herren-, 1 Damen- und 2 Jugendmannschaften an den Punktspielen teil. Die Jugend ist weiterhin dominierend im Altkreis Burgdorf und besucht viele Turniere im Bezirk erfolgreich.

 


1965                Inzwischen gehen 4 Herrenmannschaften an den Start.

 


1966/67           Die 1. Herren belegt einen hervorragenden 3. Platz in der 1. Bezirksliga Lüneburg. Die 1. Jungen wird wiederum Meister in der Kreisliga.

 


1968                Die Spielstärke unseres Vereins hat sich herumgesprochen. Die ersten „Auswärtigen“ Gerd Schimpf und Albert Brandes aus Sievershausen schließen sich dem TTC an.

 


1969                Gerd Schimpf und Albert Brandes sind nicht nur sportlich eine Verstärkung. Sie engagieren sich auch im besonderen Maße für den Verein als Sportwart und in der Jugendarbeit.

 


1970                Wir feiern das 10-jährige Bestehen des TTC.

                        Durch den Bau der Kegelbahn in unserer Spielstätte „Baltheuers Hoff“ haben wir plötzlich keine Spielmöglichkeit mehr. So kommt es dann zum 01.06.1970 durch den Zusammenschluss mit der Tischtennis-Sparte des TSV Sievershausen zur Gründung einer Spielgemeinschaft SG Arpke/Sievershausen. Unter dieser Bezeichnung sollen künftig die Punktspiele bestritten werden. Wir haben nun auch wieder eine Spielstätte, die Walter-Kolb-Turnhalle in Sievershausen.    


 

1971                Der Zusammenschluss erweist sich auch in sportlicher Hinsicht als Erfolg. Alle Mannschaften werden Meister in ihren Klassen.

                        Vor Beginn der neuen Spielsaison kommt es zu einer historisch und für die weitere Entwicklung des Vereins besonders wertvollen Verstärkung. Die Brüder Hans-Werner und Friedhelm Jähnke aus Uetze schließen sich der 1. Herrenmannschaft an.

 


1972                Der 1. Herren gelingt mit den Brüdern Jähnke der Aufstieg in die 2.

Verbandsliga.

 


1974                Inzwischen nehmen 4 Herren-, 1 Damen-, 1 Jungen und 2 Mädchen-mannschaften am Spielbetrieb teil.


 

1975                Hermann Buchholz wird zum 1. Vorsitzenden gewählt.

 


1976                Um die weiten Fahrten und hohen Kosten zu vermeiden, wird die 1. Mannschaft aus der Verbandliga Lüneburg abgemeldet. Die TT-Staffelreform aufgrund der Verwaltungs- und Gebietsreform war im TTVN leider noch nicht so weit. Daher wurde die 1. Herren in die 1. Bezirksliga Hannover tiefer eingereiht.

In Arpke wird endlich die lang ersehnte Sporthalle eingeweiht. Dadurch verbessern sich die Trainingsmöglichkeiten ganz erheblich.

 


1978                Mit Rüdiger Diedrich kann sich die 1. Herren so verstärken, dass der Aufstieg in die 1. Verbandsliga gelingt. Mit Detlev Schubert kommt ein 14-jähriges Ausnahmetalent zu uns. Erste Beteiligung am Altdorffest mit Tischtennis auf Baltheuer's Hoff.

 

 

1980                Das bisher erfolgreichste Jahr der SG Arpke/Sievershausen: Selbst die 3. Herren spielt noch in der 1. Bezirksliga. Die Mädchenmannschaft mit M. Rauterberg, S. Rieger, K. Batzer, K. Krause, M. Diederichs und D. Wolf wird Bezirksmeister und 4. bei den Landesmeisterschaften.

                        Eine Tischtennisgruppe der Lehrter Partnerstadt Vanves/Frankreich wird im Rahmen des Jugendaustausches in Arpke aufgenommen. Die Unterbringung erfolgt in Privatquartieren.

Durch die Vermittlung von Richard Winkelmann schließt sich der Student Werner Ponert aus Osnabrück als Spieler und Jugendtrainer unserem Verein an. Auch Bernd Sonnenberg von der Oberligamannschaft Concordia Braunschweig kann für die 1. Herren gewonnen werden.

Rita und Bernd Slomma organisieren erstmalig am Himmelfahrtstag eine Fahrradtour für Mitglieder und Gäste..

 


1981                Dagmar und Reinhard Meyer organisieren einen Gegenbesuch in                         Vanves/Frankreich.

 


1982                Nach Fertigstellung der neuen Großsporthalle in Hämelerwald erhalten                         wir in Arpke einen zweiten Trainingstag (bis heute dienstags und

                        freitags.)

Der bis dahin größte Erfolg in der Vereinsgeschichte: Die 1. Herren steigt in die dritthöchste Spielklasse der Bundesrepublik auf.

Die SG Arpke/Sievershausen stellt im Kreis Hannover 3 der besten 12 Jugendspieler: Hansi Ernst, Michael Carmincke und Andreas Oschem.

 


1983                Der Verein hat inzwischen 54 jugendliche Mitglieder.

 


1984                Rita und Bernd Slomma veranstalteten wiederum Himmelfahrt eine Familien-Fahrradtour, die sich zu einer noch ungeahnten Traditionsveranstaltung des Vereins entwickeln wird.

 

                                                          

1985                Der Verein wird 25 Jahre alt. Jubiläumsturniere finden am 01. Mai für Jugendliche und am 05. Mai für Damen und Herren statt. Die Feier mit dem Empfang der vielen Gäste wird am 10. Mai veranstaltet. An diesem Tage werden die unserem Verein seit 1960 angehörenden Mitglieder geehrt. Darüber hinaus erhält Heinz Reupke die goldene Ehrennadel des Sportkreises Hannover.

Der Tag darauf beginnt zunächst mit dem Tischtennis-Turnier für Jedermann und endet mit einem Festball im großen Saal des Gasthauses Braul mit der Band „Fire Cats“.

                  Die 1. Herren steigt als Zehnter nicht ab und wird in die neue

                  Verbandsliga eingereiht.

                        Kreismeister Hannover werden bei den Herren im Einzel

                        Stephan Groß, im Doppel Rüdiger Dietrich/ Hansi Ernst und bei

                        den Junioren im Einzel Hansi Ernst, im Doppel Hansi Ernst/ Andreas

                        Oschem.

 

 

 


Uhr Webseite
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
©2013-2015 TTC Arpke by Melanie Groß